Bckdu2BIMAAKICw.jpg-large

30c3 HHackertours

“Welcome to HHackertours – your provider of sightseeing tours for technical enthusiasts!” Unter diesem Motto haben wir zum 30c3 das erste mal die HHackertours organisiert.
Unser Ziel war es Stadtführungen für Hacker und technikbegeisterte Menschen anzubieten. Dazu haben wir einige ganz besondere Touren ausgesucht. Trotz der zugegebenermaßen recht kurzfristigen Planung und Organisation waren viele Touren voll ausgebucht!

Die am häufigsten gebuchte Tour war die Container Terminal Tour. Wir haben zwei vollbesetzte Busse mit je 57 TeilnehmerInnen vom CCH über zwei Containerterminals im Hamburger Hafen geschickt. Zwischen dem Besuch des Burchardkai und des Container Terminal Altenwerder (CTA) haben wir einen kleinen Stopp bei der internationalen Seemannsmission Duckdalben eingelegt. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für die Gastfreundschaft!

Bei der zweiten Tour am Sonntag lag die Shanghai Express am CTA und führte mit ihrern imposanten Ausmaßen
von 366m Länge und 48,2m Breite zu vielen großen Augen und erstaunten Gesichtern…

Außerdem haben wir erfahren dass das Containerterminal in regelmäßigen Abständen im wahrsten Sinne des Wortes
gehackt wird und zwar von Krähen. Diese haben eine Vorliebe für die 17.000 im Boden verbauten Sensoren entwickelt. Diese Sensoren werden von den autonomen Containertransportfahrzeugen zur Orientierung und Navigation genutzt.

Aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit und des aktuellen Baufortschritts gehen wir davon aus die Elbphilharmonie Baustellen Tour noch einige C3s anbieten zu können. Die Tour war auf 20 Teilnehmerinnen begrenzt. Zum Start am Elbphilharmonie Pavillon in der Hafen City wurden alle mit knallgelben Gummistiefeln und Helmen ausgestattet.
Anschließend ging es rauf auf die Baustelle in die zukünftigen Büroräume im 10 Stock des Konzerthauses.
Außerdem konnten wir noch ein kleines 200qm Appartement im Rohbau besichtigen. Zum Schnäppchenpreis von 20.000 €/qm lässt sich das Schmuckstück käuflich erwerben.

Währrend des 30c3 war auch das ehemalige DDR Fischereischiff MS Stubnitz zu Gast in Hamburg.
An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an die Crew der MS Stubnitz, dass ihr unseren Hackern einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen gegeben habt!

Die Citytouren haben leider aus organisatorischen nicht stattgefunden.

Frei nach dem Motto “Nach dem Congress ist vor dem Congress” haben wir bereits mit der Planung für die HHackertours zum 31c3 begonnen. Wenn ihr Vorschläge oder Wünsche für Touren habt oder bei der Planung und Organisation helfen wollt, schreibt eine Mail an hhackertours@hamburg.ccc.de oder kontaktiert uns auf Twitter.

Stay tuned!

HHackertours