Film: Debugging the Gender Gap (26.10. 19:30)

Geekfem und der Hamburger Chaos Computer Club laden euch herzlich zur Filmvorführung von “CODE – Debugging the Gender Gap” am 26. Oktober 2017 um 19:30 ins Lichtmess-Kino ein.

Wir zeigen den Film in englischer Originalfassung.

„ We could be not only consumers but … producers?!“

„This is our city… our community… our code.“

Mit Hilfe von Interviews untersucht der Film, wie es dazu kommen konnte, dass die heutige Tech-Welt ein männlich/weiß geprägtes Berufsfeld ist. Denn der Start war ein anderer: Nicht zuletzt Filme wie “Bletchley Park” und “Hidden Figures” zeigen, wie wichtig Frauen und Angehörige von gesellschaftlich minoritären Gruppen von Beginn der Computerisierung bis weit in die Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts für den technischen Fortschritt waren und sind. Alan Turing war schwul, die Enigma wurde von rechnenden Frauen entschlüsselt, die Berechnungen für den ersten Mondflug wurden von Frauen gemacht. Trotzdem finden sich heutzutage fast nur weiße, heterosexuelle Cis-Männer an den Schaltstellen der IT-Welt.

“CODE – Debugging the Gender Gap“ lässt VertreterInnen der IT-Branche ebenso wie WissenschaftlerInnen, PsychologInnen und LehrerInnen zu Wort kommen. Ergänzt wird dies durch inspirierende Interviews mit Frauen, die sich für die IT entschieden haben. Der Film fordert dazu auf, tradierte Denkweisen ebenso wie die Strukturen des Bildungssystems und der Start-up-Kultur zu hinterfragen und lädt dazu ein, den eigenen Blick auf die Tech-Welt zu verändern. Weitere Einblicke gibt der Trailer.

Der Eintritt zum Film ist frei, zur Deckung der Kosten würden wir uns allerdings über eine Spende von 8 € freuen.

Im Anschluss an das Screening findet eine Feedbackrunde statt.

Wir freuen uns auf euch!